Junge Menschen in offener beruflicher Bildung

Stabwechsel bei der JobB
03.08.21

Nach 35 Jahren beruflichen Engagements für den Berufseinstieg von Jugendlichen in Ostholstein ist JobB-Gründungsgeschäftsführer Hans-Rudolf Osbahr zu Monatsbeginn in den Ruhestand gegangen und hat mit einem symbolischen Staffelstab die operative Geschäftsführung an Lennart Landsberg übergeben.
 
Seine berufliche Laufbahn begann Hans-Rudolf Osbahr 1986 als Lehrer beim damaligen Jugendaufbauwerk (JAW) des Kreises Ostholstein in Lensahn. Über Stationen als stellvertretender Lehrgangsleiter wurde er 2005 Leiter des JAWs. Im darauffolgenden Jahr ging dieses vom Kreis Ostholstein auf die Junge Menschen in offener beruflicher Bildung GmbH (JobB), einer eigens dafür neu gegründeten Tochtergesellschaft der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein GmbH, über.
 
Von Beginn an war Hans-Rudolf Osbahr Geschäftsführer der JobB und hat diese in den vergangenen Jahren maßgeblich geprägt, wie Wirtschaftsakademie-Geschäftsführer Jörg Kuntzmann bei seiner Verabschiedung hervorhob. Unter seiner Leitung habe sich die JobB zu einem hoch anerkannten Weiterbildungsträger in der Region entwickelt, so Kuntzmann, der im Namen des gesamten Unternehmensverbundes Osbahr für seine Arbeit dankte.
 
Die operative Geschäftsführung hat jetzt Lennart Landsberg, bislang Geschäftsführer der Schwestergesellschaft JobA aus Bad Segeberg übernommen, die nach Fusion in der JobB aufgegangen ist. Unterstützt wird er von Annette Nißen als administrative Geschäftsführerin. Die JobB GmbH ist somit 15 Jahre nach ihrer Gründung mit JAW-Standorten in Oldenburg und Neustadt in Holstein, in Eutin und Bad Segeberg vertreten. Rund 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind derzeit an den Standorten beschäftigt.


 
Bildunterschrift: (v.l.n.r.) Lennart Landsberg übernimmt den Staffelstab von Hans-Rudolf Osbahr